Aktuelles

06.10.2018
Eröffnung "Erlebniscafé Andrerseits"
von 15 - 18 Uhr, Details folgen demnächst.

09.11.2018
Autorenlesung mit Andreas Altmann im Landgasthof Hager in Niederhausen
Thema: Mexiko mit allen Sinnen entdecken

Andrerseits e.V.

Zuhören - Verstehen - Tun

Status Quo

Was ist

seit August 2017

Konzept: Das vernetzte Haus

Initierung, Haussuche, Gespräche mit Stadt und Landkreis.
Bewerbung mit "Das vernetzte Haus" für den Bundeswettbewerb "Zusammenleben - Hand in Hand, Kommunen gestalten"

Informationen zu "Das vernetzte Haus"

Konzept zur kommunalen und gesellschaftlichen Entwicklung

ab Herbst 2018

Projekt: Erlebniscafé Andrerseits

Organisation und Projektierung für die Eröffnung im Herbst 2018.

Informationen zum Erlebniscafé Andrerseits:

Die ursprüngliche Nutzung des Kaffeehauses neu entdeckt

Erlebniscafé Andrerseits

Was kommt

Projekt: „Wo Worte nicht reichen" - Malkurs für Kinder und Jugendliche“

Malkurse, Zeichenkurse, plastisches Gestalten und Traumatherapie mittels Malerei für Kinder und Jugendliche.
In gemeinschaftlichen kreativen Prozessen, wie beim Malen oder Zeichnen, die in erster Linie Freude bereiten sollen, ist der bildnerische Austausch ein geeignetes Mittel zur Verständigung. Das Projekt fördert den Gruppenprozess sowie den interkulturellen Dialog und wird in Gruppen mit bis zu 10 TeilnehmerInnen stattfinden. Bei Bedarf an verschiedenen Wochentagen und in unterschiedlichen Altersgruppen: Kinder ( 8 bis 12 Jahre) und Jugendliche (13 – 16 Jahre) in eigenen Kursen. Das Vorhaben fördert die Eigenaktivität der Kinder und deren Eltern, die Ihre Sprösslinge gerne zu den Kursen begleiten dürfen.
Mit den verschiedenen Themenkreisen lässt sich im Anschluss an die Malkurse wunderbar eine kleine Ausstellung für die Teilnehmer, deren Eltern und Angehörigen zusammenstellen.
Die ersten geplanten Themen sind: Tiere, Früchte & Süßigkeiten, Musikinstrumente, Gebäude & Pflanzen und vieles mehr.

Die Malkurse werden von einem ausgebildeten Künstler geleitet und werden als Jahresprojekt in Kooperation mit dem BBK stattfinden.
Anmeldungen können voraussichtlich ab Juni angenommen werden. Näheres wird noch bekannt gegeben.

Projekt: „Über den Tellerrand“

Wir wollen wieder an den Tisch bringen, was in Familien teilweise nicht mehr stattfindet und sich im hektischen Alltag oft schwer realisieren lässt, der Austausch untereinander. Dies wollen wir mit gemeinsamen Kochen und Essen wieder ins Leben rufen. Dabei zu Gesprächen, Kontakten und Freundschaften anregen.
Von jedem mit einer Prise Heimat gewürzt, lernen wir neue und vergessene Zutaten, Gerichte und Zubereitungsweisen kennen.
Jedes Gericht ist wie eine Reise durch das jeweilige Heimatland und neben den neuen Geschmackserfahrungen lernen wir unsere Mitmenschen und deren Kultur in lockerer Runde kennen. Vielleicht bekommen wir dabei sogar Lust darauf, das präsentierte Land, seine Sprache und Kultur noch mehr kennen zu lernen.

Projekt: „Interkulturelles Theaterstück“

Mit Laienschauspielern aus der Stadt und dem Landkreis.
In enger Zusammenarbeit mit dem Residenztheater / Junges Resi München (Regie, Kostüme etc.)

Projekt: „Kulturwissen“

Mittels Märchen, Musik, Tanz und Informationen die Kulturen erleben.

Projekt: „(Er-)Lebensgeschichten"

Autorenlesungen und freie Erzählungen persönlicher Geschichten...

"Da der Dialog unter den verschieden Personen und Kulturen nicht ganz einfach war, auch sprachlich nicht, habe ich immer jemanden gebeten eine Geschichte aus seiner Heimat zu erzählen. Das hat auf wunderbare Weise ein eigenartiges Gefühl von Gemeinschaft erzeugt. ...“
H.P. Dürr, Physiker, Friedensnobelpreisträger

So vergeht die Zeit

Was war

Juli 2016

1. Festival der Kulturen

Organisation und Durchführung als Bürgerinitiative, um unsere Vereinsidee erlebbar zu machen.
Infos & Bilder

Oktober 2016

Autorenlesung mit Andreas Altmann

zum Thema "Nähe durch Sprache"
Infos & Bilder

Januar 2017

Vereinsgründung

und erfolgreicher Antrag auf Gemeinnützigkeit

Juli 2017

2. Festival der Kulturen

mit mehr als 2000 Besuchern.
Infos & Bilder

Oktober 2017

Bewerbung für den Bürgerpreis 2017

Bürgerpreisverleihung 2017

zum Motto: „Mein Glaube. Dein Glaube. Kein Glaube. Unser Land!“

Fragen? Ideen? Mitteilungen?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!
Wenn Sie uns durch Ihre Mitarbeit oder Ihre Fördermitgliedschaft unterstützen wollen, klicken Sie bitte HIER. Vielen Dank.

Datenschutzerklärung*